Jahresprogramm 2022

 

 

Nachstehende Übersicht umfasst alle Vorträge, Exkursionen, Konzerte und Führungen.

 

Weitere vertiefte Informationen erhalten Sie bei den jeweiligen Rubriken im Menü!

 

Wir freuen uns über Ihr Interesse!

 

 

 

 

 

Stellvertretend für alle weiteren Aktiven  grüßen  vom Pressetermin am 4.April 2022 zur Vorstellung des Jahresprogramms  Hannes Bobke, Ralf Assfalg, Marga Zinser-Kilgus, und H.-J. Riedlinger (von rechts)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Geschichtsverein Zwiefalten

Veranstaltungen von Januar bis Dezember 2022

 

Gesamtübersicht

 

Stand 8.2.22

  1. Vorträge, Exkursionen, Historische Führungen, Gedenkveranstaltungen
  2. Peterstor-Museum
  3. Landschaft, Handwerk, Kunsthandwerk
  4. Konzerte
  5. Literatur und Kunst

 

A. Vorträge, Exkursionen, Historische Führungen, Gedenkveranstaltungen

 

Wichtige Hinweise:

Wir bitten unsere Besucher um ihre Anmeldung bis spätestens vier Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Email: gauberg@geschichtsverein-zwiefalten.de – soweit bei der einzelnen Veranstaltung nichts anderes vermerkt ist.

 

 

Dienstag, 29.März 2022, 19.00 Uhr,

Aula St. Gerhard-Schule in Riedlingen,

 

Vortrag  von Ludwig Zimmermann, Mochenwangen, zur Rolle der kath. Kirche in der Nazizeit

 

zu seiner Buchveröffentlichung Das kath. Oberschwaben im Nationalsozialismus.

 

in Kooperation mit dem VHS-Donau-Bussen, Ökumenische Erwachsenenbildung  Riedlingen.

 

 

Freitag, 8. April 2022, 19.30 Uhr, Konventbau

 

Vortrag von Hubert Schelkle über Abgaben zur Zeit des Klosters Zwiefalten

 

Die Feudalherrschaft basierte im Wesentlichen darauf, dass der Grundherr dem Untertanen landwirtschaftliche Flächen zur Nutzung überließ und der Untertan dafür Abgaben an den Grundherrn leisten musste. Am geläufigsten ist nach heutigem Verständnis der sog. Zehnte, weshalb die Feudalherrschaft auch als Zehentwirtschaft bezeichnet wird. Der Zehnte war jedoch nur eine neben vielen anderen Abgaben, die die Untertanen zu leisten hatten. Der Vortrag befasst sich mit den vielfältigen Abgaben, die das Kloster Zwiefalten von seinen Untertanen und Leibeigenen verlangte. 

Zuletzt referierte Hubert Schelkle über die Klosterordnung des Jahres 1468, das Vogtbuch aus dem Jahre 1568, das Lehenswesen, die Leibeigenschaft während der Klosterzeit, die  Genealogie der Flurnamen im Raum Zwiefalten  und Heimatkundliches  „Zur Geschichte des Albdorfes Upflamör“

Unkostenbeitrag: 4 Euro pro Person

 

 

Sonntag, 15.Mai 2022

 

Historische Führung von Hubert Schelkle zu Bronzezeitliche Hügelgräber auf der Gemarkung Upflamör

 

Die Schwäbische Alb war in der Bronzezeit ein bevorzugtes Siedlungsgebiet. Davon zeugen zahlreiche Hügelgräber auch auf der Gemarkung von Upflamör. Einige Grabstellen sind heute noch als Steinhügel zu erkennen. Zu Beginn des 20. Jahrhunderts wurden verschiedene Grabhügel auf der Gemarkung Upflamör untersucht und brachten teilweise sehr bedeutende Funde zu Tage, die anhand von Bildtafeln bei der Führung vorgestellt werden. Besondere Bedeutung erlangte das "Upflamörer Griffzungenschwert".

Die Führung dauert ca. 1 1/2 Stunden und führt zu einigen Grabhügeln.

 

Treffpunkt: 14 Uhr beim Rathaus in Upflamör

Unkostenbeitrag: 4 Euro pro Person

 

 

Zum Weltflüchtlingstag 20. Juni 2022

Gedenken am Kreuz im La Tessoualler Park – 18 Uhr

 

 

Samstag, 25.Juni 2022, 16.00 Uhr

 

Gauinger Steinbruch – Führung mit Jürgen Hamann zu Geologie und Abbruchgeschichte

 

Bei dem Rundgang im Steinbruch Lauster wird erklärt, wie der „Gauinger Marmor“ entstand, wie er abgebaut und in welche Bauwerke er verbaut wurde.

Treffpunkt: 16.00 Uhr bei der großen Werkhalle/Giebelseite, Einfahrtstor –

Unkostenbeitrag: 4 Euro pro Person

 

 

Mittwoch, 13. Juli 2022, 17.00 Uhr,

 

Historischer Klinikspaziergang   mit Dr. Bernd Reichelt

 

In Zusammenarbeit mit dem Württembergischen Psychiatriemuseum bieten wir den Historischen Klinikspaziergang an. Dieser verbindet die Klostergeschichte mit der Geschichte von der „Königlich württembergischen Heil- und Pflegeanstalt“ bis zum heutigen Zentrum für Psychiatrie. Besichtigt werden auch Räumlichkeiten wie der Prälatursaal, der nicht immer zugänglich ist.

Der Rundgang bewegt sich in einem historischen Spannungsfeld, das davon geprägt ist, dass sich hier auf engstem Raum die große mit der lokalen Geschichte verband. Entsprechend bewegen sich die Themenfelder zwischen der benediktinischen Gründungsgeschichte des Klosters und der Geschichte, was nach der Säkularisation 1812 geschah: die Gründung der ersten württembergischen Staatsirrenanstalt. Auch die Geschichte der Psychiatrie prägte seitdem den Ort und auch der Mord an psychisch Kranken und geistig Behinderten im Zweiten Weltkrieg wird bei dem Rundgang nicht ausgespart.

Treffpunkt: 17.00 Uhr vor dem Haupteingang des Zentrum für Psychiatrie Südwürttemberg in Zwiefalten, Hauptstraße 9

 

 

Freitag, 22.Juli 2022, 19.30 Uhr, Konventbau

 

Einigkeit und Recht und Freiheit! –

Wir gratulieren zum 100. Geburtstag unserer Nationalhymne!

 

Vortrag von  Dr. Jörg Koch, 

Einigkeit und Recht und Freiheit: Die Geschichte der deutschen Nationalhymne.

 

Am 10. August 1922, also vor nunmehr fast 100 Jahren erklärte Reichspräsident Friedrich Ebert das Lied der Deutschen mit allen drei Strophen zur Nationalhymne des Deutschen Reiches. In dem 1841 von Hoffmann von Fallersleben gedichteten Lied spiegeln sich 200 Jahre wechselvoller deutscher Geschichte.

Uns erwartet eine überaus farbige „musikalische“ Geschichtsstunde mit unserem Referenten. Das Thema ist auch Inhalt seiner aktuellen beim Kohlhammer-Verlag erschienenen Buchveröffentlichung.

Unkostenbeitrag: 4 Euro pro Person

 

 

Muss leider verschoben werden - 

Der neue Termin wird in Kürze bekanntgegeben!

 

Sonntag,  14. August 2022

 

Unsere Sommer - Exkursion mit Prof. Wolfgang Urban zur Bingener Kirche

 

Unser Führer erläutert den vom Zwiefalter Abt Piscator Fischer in Auftrag gegebenen Flügelaltar.

Teil 2 seines Vortrags in der Wimsener Mühle am 18. Oktober 2020.

Abfahrt 13.30 Uhr in Fahrgemeinschaften oder Kleinbus (je nach Zahl der Anmeldungen) am Dobeltalparkplatz.

 

 

29. Sept. - 4. Okt. 2022

 

3. Südtirol-Exkursion  mit Prof. Dr. Rainer Loose

 

Die 2021 wegen Corona abgesagte Fahrt wird nun nachgeholt. Die Fahrt ist leider zur Gänze ausgebucht.

 

Freitag,  21.Oktober 2022, 19.30 Uhr, Konventbau

 

Vortrag von Architekt Sigmar Lenz zu Dachsanierung des Zwiefalter Münster

 

Die  in den Jahren 2004 bis  2009 durchgeführte Dachsanierung des Zwiefalter Münsters ist Thema des reichlich mit Bildern unterlegten Bericht des seinerzeit leitenden Architekten Sigmar Lenz, Tübingen.

 

 

Samstag, 22.Oktober 2022

 

Studientag des Geschichtsvereins der Diözese Rottenburg-Stuttgart, Konventbau

 

Die Abtei Zwiefalten. Neue Forschungen

 

Referenten:
Dr. Marco Krätschmer, Historiker an der Universität Marburg. Er referiert über die Chroniken der Äbte Ortlieb und Berthold und die Korrespondenz mit Hildegard von Bingen.
Prof. Dr. Nicolaj van der Meulen, Kunsthistoriker an der FHNW Basel. Er referiert über die Benediktinerabtei Zwiefalten und das Deckenfresko in der Abteikirche.

 

Voraussichtliche weitere Beiträge:

  • Dr. Reichelt wird wichtige Abschnitte des Klinikspaziergangs vorstellen
  • Prof. van der Meulen mit einer Münsterführung zur Ergänzung seines Referats

 

Weitere Informationen, insbesondere Uhrzeiten etc. folgen!

 

 

 

9.November – 18 Uhr

Fall der Berliner Mauer  -  Gedenken am Denkmal im La Tessoualler Park

 

 

Freitag, 18.November 2022, 19.30 Uhr, Konventbau

 

Vortrag von Dr. Bernd Reichelt Die Heilanstalt Zwiefalten in der Zeit des Nationalsozialismus

 

Der Vortrag skizziert die Geschehnisse und Entwicklungen in der Heil- und Pflegeanstalt Zwiefalten zur Zeit des Nationalsozialismus. Im Fokus stehen dabei zum einen die gravierenden (medizin-)politisch bedingten Entwicklungen, welche durch die NS-„Rassenhygiene“ gerade in der Psychiatrie – und so auch in Zwiefalten – verschärft zum Ausdruck kamen. Begonnen mit der erbbiologischen Bestandsaufnahme und den Zwangssterilisierungen in den dreißiger Jahren, folgte ab 1940 der Massenmord an psychisch kranken und geistig behinderten Menschen. Zwiefalten wurde zu einer sogenannten Zwischenanstalt für Grafeneck. Auch in Zwiefalten kam es in den Kriegsjahren zu einem massenhaften Sterben. Zum anderen werden im Vortrag auch die unterschiedlichen Akteure in Zwiefalten und deren Handlungsspielräume in der Zeit des Nationalsozialismus diskutiert.

 

In Kooperation mit dem Forschungsbereich Geschichte und Ethik in der Medizin des ZfP Südwürttemberg .

 

 

B. Peterstor-Museum - Psychiatriemuseum Zwiefalten

 

 

Peterstor Museum

 

  • Sonderausstellung zu 500 Jahre Zwiefalter Klosterbräu

 

  • Biosphäreninfostelle zum Thema Konfessionen der Schwäbischen Alb -  Katholisch-Evangelisch-Jüdisch" und Ausstellung mit Exponaten zur Volksfrömmigkeit

 

Das Museum wurde in dem 1681 von Baumeister Michael Thumb gebauten Peterstor eingerichtet. Es beherbergt eine Konfessionsausstellung und Exponate zur Volksfrömmigkeit im 19. und 20. Jh.

Der Besuch des kleinen Museumslädle im Südflügel des Torgebäudes ist sehr zu empfehlen!

 

 

 

C. Landschaft  – Handwerk - Kunsthandwerk

 

 

Wichtige Hinweise:

Wir bitten unsere Besucher um ihre Anmeldung bis spätestens vier Tage vor der jeweiligen Veranstaltung per Email: gauberg@geschichtsverein-zwiefalten.de – soweit bei der einzelnen Veranstaltung nichts anderes vermerkt ist.

 

 

 

Sonntag 22.Mai 2022

 

Naturkundliche Exkursion im Friedinger Tal mit Roland Herdfelder

 

Teilnehmer werden gebeten sich bis per Email bei Roland Herdfelder anzumelden: roland.herdtfelder@hfwu.de

Festes Schuhwerk und Fernglas wird empfohlen.

Treffpunkt: 9.00 Uhr am Dobeltalparkplatz, wir fahren in Fahrgemeinschaften zum Startpunkt bzw. Beginn des Friedinger Tals.

Unkostenbeitrag: 4 Euro pro Person

 

 

 

 

Wir feiern Jubiläum:

 

25 Jahre Steinbildhauerkurse im Travertin-Steinbruch Gauingen !

 

Auch im Jahr 2022 sind Freunde des Gauinger Bruchs herzlich zur Teilnahme eingeladen:

 

Kurs 1 Samstag, 18.Juni, 9 Uhr bis Samstag, 25.Juni

 

Kurs 2 Montag, 27.Juni, 9 Uhr bis Samstag, 2.Juli.

 

Einzelheiten sind der Internetseite von Kursleiter Herbert Leichtle zu entnehmen:  www.herbertleichtle.de

 

Kontakt zur weiteren Information und Anmeldung:

Herbert Leichtle, Freischaffender Bildhauer, Bethlehemstraße 47, 88364 Wolfegg

Telefon: 07527/ 95320,  herbert.leichtle@ googlemail.com

 

 

 

Samstag, 25.Juni 2022, 16.00 Uhr

 

Gauinger Steinbruch – Führung Geologie und Abbruchgeschichte mit Jürgen Hamann.

 

Bei dem Rundgang im Steinbruch Lauster wird erklärt, wie der „Gauinger Marmor“ entstand, wie er abgebaut und in welche Bauwerke er verbaut wurde.

Treffpunkt: 16.00 Uhr bei der großen Werkhalle/Giebelseite, Einfahrtstor –

Unkostenbeitrag: 4 Euro pro Person

 

 

 

Samstag, 13. August 2022

 

Biber- und Amphibienführung beim Vespermarkt mit Franz Spannenkrebs

 

Treffpunkt: 16.30 Uhr vor dem Rathaus Zwiefalten (ist ausgeschildert).

 

 

 

D. Konzerte in der Prälatur

 

 

 

Samstag, 30.April 2022, 19.30 Uhr

 

VIOLIN-DUO - Tobias Feldmann; Violine,  und Muriel Razavi, Viola,

 

Werke von Ludwig van Beethoven, Jean Sibelius, Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Friedrich  Händel, Johann Sebastian Bach, Henri Vieuxtemps und Francisco Tàrrega

 

 

Samstag, 21.Mai 2022

 

Große Emotionen in der Prälatur

 

Lieder, Arien und Duette mit Karina Aßfalg (Sopran), Irina Gulde (Mezzosopran)und Igor Beketov (Konzertpianist)

mit Werken von J. Brahms, F. Mendelssohn Bartholdy, W. A. Mozart, P. Tchajkowskij, V. Bellini u.a.

 

Hinweis: Wiederholung des Konzerts vom  13. und 20. November 2021 !

 

 

Sonntag, 26.Juni 2022, 18 Uhr

 

Open Air - Klassik am Münster

 

Karina Aßfalg (Sopran) Rüdiger Husemeyer, Tenor) und das Profive Bläserquintett unter der Leitung von Prof. Albrecht Holder

 

Das Programm wird noch bekannt gegeben!

 

 

Samstag, 8.Oktober 2022, 19.30 Uhr

 

trio toninton

 

Helge Aurich, Piano

Vilja Godiva Speidel - Violine,

Ukko Speidel - Violoncello

www.triotoninton.de

 

Programm:

Ludwig van Beethoven    Trio Es-Dur für Klavier, Violine und Violoncello, op. 70,2

Fazil Say                         "Space Jump" (2013)

Antonín Dvořák                Trio Nr. 4 e-Moll für Violine und Violoncello und Klavier, op. 90 (Dumky Trio)

 

Benefizkonzert in Kooperation mit dem Jungen Forum der Kreissparkasse und Erdgas Südwest.

 

Eintritt frei!

 

Wir freuen uns über Spenden, die für ökologische Zwecke in der Gemeinde verwendet werden.

 

 

Samstag, 10. Dezember 2022, 19.30 Uhr

 

Barockmusik zur Adventszeit

 

Wally Hase, Flöte, Albrecht Holder, Fagott, Susanne Götz, Cembalo, Bernd Lippmann, Sprecher

 

Das Barocktrio spielt Werke von Johann Sebastian Bach, Antonio Vivaldi, Carl Philipp Emanuel Bach und anderen.

Liebevoll wird adventliche Prosa und Lyrik eingestreut.

 

 

 

Karten

 

für die Prälaturkonzerte sind in Bälde im Vorverkauf bei Fa. Auchter, Hauptstr.40 (Poststelle) in Zwiefalten erhältlich, können aber ab sofort per Email bei konzertkarten@geschichtsverein-zwiefalten.de sowie unter Tel. 07373-915134 (bei Abwesenheit bitte Anrufbeantworter besprechen!) bestellt werden.

 

Vorverkauf & Abendkasse 20 € 

Mitglieder des Geschichtsvereins Zwiefalten ermäßigt 15 €

Schüler & Studenten 10 €

 

Ihre Karten liegen an der Abendkasse bereit.

Jeder Besucher erhält ein Glas Sekt zur Begrüßung.

 

Bewirtung in der Pause und nach dem Konzert, auf die kulinarischen Leckerbissen wird besonders hingewiesen. Der Eingang zur Prälatur befindet sich rechts neben dem Hauptportal des Münsters in Zwiefalten

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Corona-Schutzmaßnahmen:

Es gelten die zum Zeitpunkt der Veranstaltung allgemeinen gesetzlichen Regelungen.

 

 

Konzert-Bewerbungen

Ansprechpartner Ralf Aßfalg, (2. Vorsitzender) nimmt diese gerne entgegen!

Kontakt: assfalg@geschichtsverein-zwiefalten.de

 

 

 

 

 

E .Gauberg 23  - Haus für Literatur und Kunst (Hedwig-Butz-Metzger-Stiftung)

 

 

Literaturkreis

 

Stets am ersten Dienstag des Monats trifft sich dort eine Gruppe von Literaturinteressierten, die ein neues, oder auch ein vor längerem erschienenes Buch, auch sog. „Klassiker“ bespricht. Leitung: Bernd Lippmann

 

Ihre Anmeldung ist erforderlich – bitte an:  lippmann@geschichtsverein-zwiefalten.de

 

 

 

17. September 2022 - Prälatur

 

Ernst Wiechert und Wilhelm Kempff – literarisch-musikalischer Abend mit dem

Klavierduo Shoko Hayashizaki - Michael Hagemann; Rezitation: Heide Hensel

 

Literaturkreis in Kooperation mit der Internationalen Ernst Wiechert Gesellschaft

 

 

 

Mittwoch 14.September bis Sonntag 18.September 2022

 

Literaturtage der Internationalen Ernst-Wiechert-Gesellschaft e.V. (IEWG) in Kooperation mit dem Literaturkreis

 

Programm

  • Fahrt nach Stäfa am Zürichsee; zu Wiecherts letzter Wohnstätte, dem Rüti – Hof in Uerikon, Gedenken am Grab Ernst Wiecherts.
  • Fahrt an den Bodensee auf die Halbinsel Höri. Besuch des neu gestalteten Hermann Hesse-Museums in Gaienhofen, oder fakultativ Führung durch das renovierte Wohnhaus von Hermann Hesse oder des Otto-Dix-Hauses in Hemmenhofen,
  • Musikalisch-literarischer Beethoven-Kempff-Wiechert-Abend in der Prälatur – Klavierduo Shoko Hayashizaki-Michael Hagemann, Rezitation: Heide Hensel (s.o.)

 

 

 

 

Das Jahresprogramm erscheint nach Ihrem  Klick hier auf vier  PDF-Dateien für Ihren Ausdruck!

 

 

 

GV-Rundbrief_Vorträge u.a.pdf
PDF-Dokument [545.5 KB]
GV-Rundbrief_Führungen u.a.pdf
PDF-Dokument [320.8 KB]
GV-Rundbrief_Konzerte.pdf
PDF-Dokument [417.1 KB]
GV-Rundbrief_Literatur.pdf
PDF-Dokument [350.8 KB]
Druckversion | Sitemap
© Vereinigung von Freunden der Geschichte Zwiefaltens, seines Münsters und Klosters e.V.