Vereinigung von Freunden der Geschichte Zwiefaltens, seines Münsters und Klosters e.V. (Geschichtsverein Zwiefalten)
 Vereinigung von Freunden der Geschichte Zwiefaltens, seines Münsters und Klosters e.V.(Geschichtsverein Zwiefalten)    

Jahresprogramm 2017

 

 

 

Sehr geehrte Damen und Herren,

liebe Gäste des Zwiefalter Geschichtsvereins,

 

auch in diesem Jahr bieten wir Ihnen ein vielseitiges Programm zu Zwiefalter Geschichte, Kultur und Landschaft. Nach der Ausstellung zu den Benediktinerklöstern Zwiefalten und Kladrau/Böhmen, wird im Peterstor-Museum die Biosphäreninfostelle zum Thema „Konfessionen im Biosphärengebiet Schwäbische Alb Katholisch, Evangelisch, Jüdisch“ eingerichtet. Ebenfalls wird dort die Ausstellung „Occhi-Spitze ums Ei und Holzkunst“ zu sehen sein.

 

In bildergestützten Vortragsveranstaltungen gehen wir spannenden Fragen nach, u.a. wie die

Wasserversorgungen und die Verkehrswege auf der Schwäbischen Alb sowie die oft eigentümlichen Namen von Feldfluren entstanden sind.

 

Über Jahrhunderte wirkten hier Mönche und Menschen, die mit fleißiger Hand unsere Alblandschaft um das Münster prägten. Eine Vielzahl barocker Kleinode in den Ortschaften zeugt noch heute eindrucksvoll davon! Ihnen diese Kulturlandschaft in ihrer Vielfalt und Schönheit zu präsentieren, dieser Aufgabe nehmen sich mit Engagement unsere sachkundigen Führer an.

 

Nunmehr zum sechsten Mal führen Ernest Weinrauch-Chor und -Orchester im Münster ein

barockes Werk des Zwiefalter Klosterkomponisten und Paters auf und eröffnen uns dabei einen Einblick in benediktinische Spiritualität.

 

Wir laden Sie daher ein: Tauchen Sie mit uns ein in das alte, aber auch das neue Zwiefalten!

 

Das ganze Jahresprogramm können Sie in Kurzform der nachstehenden Übersicht entnehmen.

 

Weitere Inhalte zu den Veranstaltungen, sowie die jeweiligen Orte auch Uhrzeiten und können Sie in unserem Programm studieren. Sie können es als  PDF-Dokument am Ende dieser Seite anklicken, herunterladen, anschauen und ggf. abspeichern.

 

Vielen Damk für Ihr Interesse!

 

Hubertus-Jörg Riedlinger

 

 

 

________________________________________________________________________

 

 

Unser Jahresprogramm im Überblick:

 

 

Vorträge

 

28.Januar          Prof. Dr. Wilfried Setzler  zu „Graf Eberhard im Bart (1445-1496), Württembergs „geliebter Herr“ und „rechter Schirmer“ des Klosters Zwiefalten“,  im Rahmen der Jahreshauptversammlung

 

13.Januar        Abtprimas em. Dr. Notker Wolf -

                       Über die geistliche und kulturelle Bedeutung der Benediktiner   heute spricht der ehemals

                       höchste Vertreter der weltweiten benediktinischen Konföderation, des ältesten Ordens der westlichen                              Christenheit.

 

31.März           Hubert Schelkle  „Flur- und Gewannnamen der Gemarkung Upflamör"

 

28.April           Winfried Müller  „Zur Geschichte der Albwasserversorgung“

 

13.Mai              Dr. Torsten Augenstein  Einführungsvortrag zum Konzert am 2.Juli mit 

                        Pater Ernest    Weinrauchs (1730-1793) „Stabat mater“

 

22. September   Otmar Gotterbarm Buchpräsention Lesung aus der Neuerscheinung
                            "Fliegerschicksale - Aufsätze zum Luftkrieg über Isar, Alb und Bodensee"

 

Der für 20.Oktober  geplante Vortrag von  Uli Widmann

„Zur Geschichte der Verkehrswege über die Alb“

wird erst im kommenden Jahr 2018 stattfinden.

Es wird rechtzeitig dazu eingeladen!

 

24. November  Ansgar Schwarz „Zwiefalten in den 40er und 50er-Jahren“  

 

Führungen

30.April            Vogelkundliche Führung mit Franz Glueckler

07.Mai                Bronzezeitliche Hügelgräber auf Gemarkung Upflamör mit Hubert Schelkle

25.Juni              Naturkundliche und historische Führungen im Steinbruch Gauingen mit

                         Jürgen Hamann u. Roland Herdtfelder

 

01. Juli                Mühlenwanderung von Schloss Ehrenfels nach Zwiefalten mit Prof. Dr. Rainer Loose

 

16. Juli              Historische/naturkundliche Wanderung mit Franz Schmid und Werner Christner

 

26. Juli              Historischer Klinikspaziergang mit Dr. Bernd Reichelt

 

12.August         Biberführung während des Vespermarktes mit Franz Spannenkrebs

 

3.September      Historische Radeltour zur Sattlerkapelle

 

Konzerte

11.März            Trio Chateau – Das Bläserensemble um Albrecht Holder (Fagott);

20.Mai              Benefiz-Konzert mit  dem „Jungen Forum“ der Kreissparkasse  Reutlingen und Erdgas-Südwest

02.Juli               Konzert im Münster mit Werken vom Pater Ernest Weinrauch

09.Dezember     Ausflug in die Welt der Oper mit Karina Aßfalg, Albrecht  von Stackelberg

                         und Anna Anstett

Weitere Veranstaltungen

25.März            Besuch der Münsterschatz-Ausstellung  im Diözesanmuseum Rottenburg mit  Dr. Melanie Prange anschließend Stadtführung mit Prof. Wolfgang Urban.

24.Juni - 8.Juli:  Steinbildhauerkurs im Travertin-Steinbruch in Gauingen

30.Juli               Erste Ausfahrt zu „Entlang der oberschwäbischen Erinnerungswege“ : Besuch des Museums zur Geschichte von Christen und Juden in Laupheim im Schloss Großlaupheim, Konzentrationslager Oberer Kuhberg Ulm

 

 

 

Ein besonderer Höhepunkt ist das

 

Konzert in Zwiefalten im Münster „Unserer lieben Frau“

 

Sonntag, 2. Juli 2017   17.00 Uhr

 

 

Pater Ernest WEINRAUCH     (1730 - 1793)

 

Stabat mater 

Missa Es-Dur 

Ave regina coelorum 
                    

                                         

Jeanette Bühler (Sopran), Sabine Schilling (Alt)

 

Thomas Ströckens (Tenor), Heinz Vogel (Bass)

 

Chor und Orchester "Ernest Weinrauch"

 

Orchestereinstudierung: Stefan Hatvani

 

 Leitung: Jörg Sommer

 

 

Zu Ernest Weinrauch:

 

Mit der Säkularisation 1803 wurde auch in Zwiefalten eine reiche und lebendige Klosterkultur zerstört.
Zur Klosterkultur gehörten auch die Komponisten, die für ihr Kloster Werke schufen, die nach den Klosterauflösungen in einen tiefen Dornröschenschlaf versanken.
Erst gegen Ende des letzten Jahrhunderts wurden viele dieser geistlichen Werke wieder entdeckt und durch
Aufführungen einem breiteren Publikum nahegebracht. Eine der hervorragendsten Gestalten der Klostermusik des 18. Jahrhunderts im oberschwäbischen Raum war Pater Ernest Weinrauch.

Er wurde 1730 in Donauwörth geboren und wirkte im Benediktinerkloster Zwiefalten als angesehener Komponist und Lehrer, z.B. von Konradin Kreutzer.


Karten können nur direkt im Münsterpfarramt in Zwiefalten und an der Abendkasse erworben werden.
Telefon 0 73 73/22 52
muensterpfarramt.zwiefalten@drs.de
Montag bis Freitag 9 bis 12 Uhr
Eintritt: Vorverkauf und Abendkasse 18 Euro
Mitglieder des Chores und des Geschichtsvereins Zwiefalten, ermäßigt 15 Euro
Schüler und Studenten, ermäßigt 9 Euro

 

 

Programm 2017
GV_Jahresprogramm 2017komp.pdf
PDF-Dokument [1.2 MB]
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vereinigung von Freunden der Geschichte Zwiefaltens, seines Münsters und Klosters e.V.