Zu den Prälaturkonzerten 

 

 

 

Liebe Freunde der Konzerte in der Prälatur!

 

Die 2020 wegen Corona ausgefallenen Prälatur - Konzerte finden nun in diesem Jahr statt.

Wir freuen uns, dass bereits mit dem  Open Air Konzert vor dem Münster am 27.Juni ein fulminanter Saisonauftakt des  Kultur-Sommers 2021 nach Maß gelang.

 

Für die tolle Unterstützung durch das Kreiskulturamt danken wir sehr herzlich, ebenso wie unseren anderen Förderern aus der Wirtschaft, die uns auch in dieser schwierigen Zeit zur Seite stehen !

 

Hinweise zur Kartenbestellung und Corona-Schutz-Bedingungen finden Sie am Ende der Konzerthinweise !

 

 

 

 

 

 

Herzliche Einladung zum

Benefiz-Konzert in der Prälatur

 

 

Französische Liedkunst

CLAIR DE LUNE

 

 

 

Samstag, 9. Oktober, 19.30 Uhr

 

 

 

mit Paola Kling, Sopranistin, und Shoko Hayashizaki, Pianistin.

 

 

Die junge Sopranistin Paola Kling entführt uns in die Welt der französischen Liedkunst.

 

Mit Charme und Esprit interpretiert sie Lieder und Chansons u.a. von Ludwig van Beethoven, Gabriel Fauré, Georges Bizet, Franz Liszt und Maurice Ravel.

 

Konzert in Kooperation mit dem „Forum Junger Interpreten“ der Kreissparkasse und Erdgas Südwest.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Der Eintritt ist frei!

 

Die Konzertbesucher bitten wir um Spenden für einen schattenspendenden Baum im neuen Kinderspielplatz

Sonderbuch!

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Anmeldungen beim Veranstalter Geschichtsverein Zwiefalten per Mail über info@geschichtsverein-zwiefalten.de sowie fernmündlich bei der Bibliothek des ZfP  07373-103223.

 

Der Eingang zur Prälatur befindet sich rechts neben den Hauptportal des Zwiefalter Münsters.

 

 

 

Zu den Künstlern:

 

Paola Kling

Die in Tübingen geborene Sopranistin begann ihre musikalische Laufbahn mit dem Cello und nahm später Gesangsunterricht bei Prof. Herrad Wehrung. Sie studierte Gesang zunächst an der Musikhochschule Lübeck, dann an der Hochschule für Musik und Theater Leipzig bei Prof. KS Regina Werner-Dietrich und Prof. Carola Guber. 2015 absolvierte sie dort ihren Master im Fach Operngesang. Unterricht bei Tom Krause, Klaus Mertens, Prof. Alexander Schmalcz, Peter Berné und Philipp Moll sowie Meisterkurse bei Britta Schwarz und Gerd Türk gaben ihr wichtige künstlerische Impulse. In verschiedenen Opernproduktionen war Paola Kling als Pamina und als 2. Dame in der Zauberflöte, als Susanna in Le Nozze di Figaro, als Wirtin Josepha Vogelhuber in der Operette „Im weißen Rößl“, als Baronin in Lortzings Wildschütz und als Hänsel in Humperdincks Hänsel und Gretel zu erleben. In der Oper Leipzig war sie in der Spielzeit 2013/14 als Gastsolistin engagiert. Ihr besonderes Interesse gilt dem Konzertgesang, dem Lied und auch der Rezitation. In Konzerten, Liederabenden und Lesungen ist Paola Kling regelmäßig im In- und Ausland zu hören.

 

Shoko Hayashizaki

Die japanische Pianistin studierte an der Universität ihrer Heimatstadt Kobe und anschließend an der Musikhochschule in Freiburg im Breisgau in der Klavierklasse von Prof. Robert-Alexander Bohnke. Als gefragte Solistin, Liedbegleiterin und Kammermusikpartnerin gibt sie Konzerte im In- und Ausland. Das Klavierduo Hayashizaki-Hagemann präsentiert seit über 35 Jahren ein breites Repertoire an Klaviermusik für Klavier zu vier Händen. Die CD „Ein Lichtstrahl hat mich gestreift – Alma Mahler Werfel und Josef Labor“ wurde mit dem Pasticcio Preis des Österreichischen Rundfunks ausgezeichnet. Shoko Hayashizaki ist seit 1996 Korrepetitorin beim BachChor Tübingen und unterrichtet an der Hochschule für Kirchenmusik Rottenburg.

 

 

 

Restlos ausgebucht !

 

 

 

Samstage, 13. u. 

20. November (Wiederhlg.), 

19.30 Uhr

 

 

 

 

Grosse Emotionen

in der Prälatur

 

 

 

 

 

 

 

Mit Werken von J. Brahms, F. Mendelssohn Bartholdy, V. Bellini,

P.Tschaikowski, G. Donizetti u.a

 

 

Lieder, Arien und Duette mit

Karina Aßfalg (Sopran), 

Irina Gulde (Mezzosopran)

und Igor Beketov (Konzertpianist)

 

 

Besorgen Sie sich rechtzeitig Karten für dieses Musikerlebnis!

 

Siehe Hinweise dazu unten!

 

 

 

 

Samstag, 18. Dezember,  19.30 Uhr

 

 

Barockmusik

zur Adventszeit

 

 

18. Dezember,

19.30 Uhr

 

 

 

 

Das Barocktrio spielt Werke von Johann Sebastian Bach,

Antonio Vivaldi, Carl Philipp Emanuel Bach und anderen.  

Liebevoll wird adventliche Prosa und Lyrik eingestreut.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Wally Hase, Flöte,

Albrecht Holder, Fagott,

Susanne Götz, Cembalo 

und mit

Bernd Lippmann als Sprecher.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Besorgen Sie sich rechtzeitig Karten für dieses Musikerlebnis!

 

Siehe Hinweise dazu unten!

 

 

 

 

 

 

Samstag, 12.März, 19.30 Uhr

 

VIOLIN-DUO

 

Tobias Feldmann; Violine, 

und

Muriel Razavi, Viola,

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Dem  künstlerischen Leiter der Prälaturkonzerte, Prof. Albrecht Holder, ist es gelungen, eine der hochkarätigsten Musikerpersönlichkeiten seiner Generation, den Geiger Tobias Feldmann, nach Zwiefalten zu holen.

 

Er ist bekannt für seine facettenreichen Darbietungen von überwältigender Virtuosität, fesselnder Bühnenpräsenz und emotionaler Tiefe, ebenso wie für ein breit gefächertes Repertoire. Er wurde im Jahr 2018 mit nur 26 Jahren als einer der jüngsten Professoren in Deutschland an die Hochschule für Musik in Würzburg berufen und blickt bereits auf eine Vielzahl von Auszeichnungen im In- und Ausland zurück. Er spielt auf einer Geige von Niccolò Gagliano (Neapel, 1769).

 

Begleitet wird er von der Bratschistin Muriel Razavi, einer gefragten Musikerin im Bereich der Kammermusik, Barockmusik und der Neuen Musik. Auch sie ist Gewinnerin vieler internationaler Preise.

 

Zur Aufführung kommen Werke von Ludwig van Beethoven, Jean Sibelius, Wolfgang Amadeus Mozart, Georg Friedrich  Händel, Johann Sebastian Bach, Henri Vieuxtemps und Francisco Tàrrega.

 

 

Besorgen Sie sich rechtzeitig Karten für dieses Musikerlebnis!

 

Siehe Hinweise dazu unten!

 

 

 

 

Corona-Schutzmaßnahmen

 

Auf Grund der Corona-Schutzmaßnahmen können wir nur genesenen und geimpften Personen  Zugang zu den Konzerten gestatten!

 

 

Karten

 

können bei Haushaltswaren Auchter in der Hauptstr. 40 in Zwiefalten erworben oder per Email bei info@geschichtsverein-zwiefalten.de sowie wochentags von 9 bis 15 Uhr unter Tel. 07373/10-3223 angefordert werden.

 

Vorverkauf & Abendkasse 16 € 

Mitglieder des Geschichtsvereins Zwiefalten 12 €

Schüler & Studenten 8 €

 

Ihre Karten liegen an der Abendkasse bereit.

 

Pause mit Bewirtung

 

Der Eingang zur Prälatur befindet sich rechts neben dem Hauptportal des Münsters in Zwiefalten

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

 

 

Konzert-Bewerbungen:

 

Ansprechpartner Ralf Aßfalg, (2. Vorsitzender) nimmt diese gerne entgegen!

Kontakt: assfalg@geschichtsverein-zwiefalten.de

 

 

 

 

 

 

Rückblick auf unsere eindrucksvollen Konzerte in 2019 :

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Samstag, 7. Dezember, 19.30 Uhr

 

Ein Ausflug in die Welt der Oper

 

Karina Assfalg, Sopran

Anastasia Souporovskaja, Mezzosopran

Petteri Falck, Bariton

Valerij Petasch, Pianist

 

 

Werke v. G.B. Pergolesi, P. Tchaikowsky,  G. Rossini, J. Offenbach, C. Frank u.a.

 

Wie schon in den Jahren zuvor können sich die Besucher auf zwei großartige Konzerte mit  der Lokalmatadorin Karina Aßfalg freuen. Besonders interessant dürfte dieses Mal die Neubesetzung  durch die anderen Protagonisten sein.  Mit der Mezzosopranistin Anastasia Souporovskaja, dem Bariton Petteri Falck und dem Pianisten Valerij Petasch kommen Hochkaräter hinzu, die ein Konzert der Extraklasse garantieren. Das Quartett konzertiert zum ersten Mal in dieser Besetzung, was auf jeden Fall neugierig machen sollte.

 

 

Konzertwiederholung am Samstag, 14. Dezember, 19.30 Uhr !

 

 

 

 

Samstag, 13. April, 19.30 Uhr

 

„Württembergische Streichersolisten“ 

mit virtuosen Zigeunerweisen

 

Das vorwiegend in Süddeutschland und der Schweiz sehr geschätzte Ensemble hat in seinen diesjährigen Konzerten ein ungewöhnliches Programm, das in einer Tournee durch den Norden Deutschlands seine Zuhörer in seinen Bann zog. 

 

Unter dem Titel „Classic virtuos“ verbergen sich sowohl berühmte ins Herz gehende Stücke, wie die Strauß Polka „Lob der Frauen“, dann die hinreißende Polka von D. Schostakowitsch, dazu zwei große Walzer vom Walzerkönig Strauß, aber auch virtuose wie die „Zigeunerweisen“ von Sarasate oder die religiösen u.a. „Valse triste“ des finnischen Komponisten Jean Sibelius und Bachs „Ave Maria“, ausgewählte Stücke aus Vivaldis „Vier Jahreszeiten“ und andere mehr.

 

 

Das Streichquintett besteht aus hochqualifizierten Musikern berühmter Orchestern wie u.a. die Wiener Sinfoniker, Stuttgarter Staatstheater, dem Reutlinger Orchester, deren Ziel es ist, seltene, interessante Werke der Kammermusik dem Publikum zugänglich zu machen 

Das Streichquintett besteht aus hochqualifizierten Musikern berühmter Orchestern wie u.a. die Wiener Sinfoniker, Stuttgarter Staatstheater, dem Reutlinger Orchester, deren Ziel es ist, seltene, interessante Werke der Kammermusik dem Publikum zugänglich zu machen

 

 

 

Samstag, 25. Mai, 19.30 Uhr

 

Farbenrausch - Benefizkonzert

Geigerin Rebecca Thies und

Viktor Jugovic am  Klavier –

im Rahmen des „ Forums Junge Interpreten“  der Kreissparkasse Zwiefalten

 

Die junge Geigenvirtuosin Rebecca Thies spielt Meisterwerke der Literatur für Violine und Klavier. Am Flügel wird sie begleitet von Viktor Jugovic. Während Claude Debussy seine Violinsonate kurz vor seinem Tod komponiert und in seinem letzten öffentlichen Konzert selbst am Klavier begleitet hat, schrieb der junge Richard Strauss mit seiner Violinsonate bereits im Alter von 23 Jahren einen spektakulären Geniestreich. Werke u.a. von Wolfgang Amadeus Mozart ergänzen das Programm zu einem musikalischen Feuerwerk. Freuen Sie sich auf ein farbenreiches Konzert mit geigerischer Eleganz und rauschenden Klavierakkorden!

 

Der Eintritt ist frei; wir hoffen auf zahlreiche Spenden für die Finanzierung eines ökologischen Beitrags für Grünanlagen an der Liebfrauenkapelle.

 

 

 

 

 

Samstag, 14. September, 19.30 Uhr

 

„Duo Olivera“

 

Konzert mit Querflöte und Konzertgitarre

Ein akustisches Verwöhn- Programm der besonderen Art.

 

Die Musiker führen mit ihrem Repertoire durch verschiedene Epochen und Stilrichtungen. Vera Glückler an der Querflöte und Oliver Glückler an der Konzertgitarre begeistern durch barocke Tonkunst, lateinamerikanische Fröhlich- keit und spanische Melancholie. Sie präsentieren unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach, Georg Friedrich Händel, John Dowland, Béla Bartók und Manuel de Falla – Virtuosität, Präzision und Dynamik vereint in gefühlvoller Musik.

 

Seit 2016 geben Duo Olivera aus Gerlingen gemeinsam regelmäßig und mit großer Freude Konzerte im Raum Stuttgart, Reutlingen und in der Schweiz, umrahmen Gottesdienste musikalisch und spielen auf Vernissagen sowie anlässlich Hochzeiten, Taufen u.Ä. (nähere Informationen zu den Musikern unter: www.duo-olivera.de)

 

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vereinigung von Freunden der Geschichte Zwiefaltens, seines Münsters und Klosters e.V.