Herzlich willkommen auf unserer Homepage !

 

 

Hier finden Sie Aktuelles und detaillierte Informationen über 

unsere Veranstaltungen.

 

 

 

Auf der Menüseite "Gesamtübersicht - Jahresprogramm 2024" finden Sie

tabellarisch alle Veranstaltungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Mitglieder und Freunde des Vereins

 

Wir laden herzlich ein zu einem Kurzausflug nach Böhmen!

 

Es geht um unsere deutsch-tschechische Wander-Ausstellung

 

900 Jahre Benediktinerklöster Zwiefalten und Kladruby/Kladrau

in Westböhmen 1115-2015

 

 

Zur „Ausstellungsgeschichte“:

Die Gründung der beiden Klöster Kladrau und Zwiefalten vor über neun Jahrhunderten ist Thema dieser Ausstellung, und ihr Ziel die Spurensuche nach dem christlich-benediktinischen Erbe im wieder vereinten Europa!

Vor fast zehn Jahren wurde die Ausstellung zur historischen Verbindung der beiden Klöster erstmals gezeigt - zunächst im böhmischen Klosterort Kladrau/Kladruby und anschließend bei uns in Zwiefalten. Unsere gute Erinnerung an das Projekt ist geprägt von der eindrucksvollen Ausstellungseröffnung im Peterstor-Museum mit Ministerpräsident Winfried Kretschmann und dem Konzert des Weinrauch-Chors mit dem Orchester der Musikhochschule Pilsen in der Kladrauer Klosterkirche im Jahr 2015. Schirmherren waren die Bischöfe Gebhard Fürst, Rottenburg, Frantisek Radkovsky, Pilsen, und Dr. Rudolf Voderholzer, Regensburg.

Die Ausstellung wurde vor der pandemiebedingten Unterbrechung in Burglengenfeld gezeigt, der Geburtsstadt unseres Münsterbaumeisters Johann Michael Fischer, sowie in Altenstadt/Oberpfalz, Kloster Speinshart, im Volksfrömmigkeitsmuseum in Neukirchen beim Heiligen Blut und zuletzt im ehem. Dominikanerkloster in Pilsen.

 

Nun zur Gegenwart !

 

Unser Partner „vor Ort“, Rektor i.R. Rainer Christoph, Weiden, ruhte nicht, um die Ausstellung schnell wieder in die Öffentlichkeit zu bringen. Und er fand nun dafür einen ganz besonderen Ort!

 

Die ehemals fürstliche Reitschule in Heiligen (Světce) bei Tachau, zwischen 1856 und 1861 von Fürst Alfred I. Windischgrätz errichtet, ist die größte Reithalle in der Tschechischen Republik und nach der Spanische Hofreitschule in Wien die zweitgrößte Reithalle in Mitteleuropa, ein europäisches Kulturdenkmal! Es wird heute als Raum für Konzerte und größere Veranstaltungen genutzt.

 

Dort wird am Samstag, 1.Juni 2024 die Eröffnung sein – mit unserer Zwiefalter Künstlerin, der Sopranistin Karina Aßfalg!

 

 

Weitere Informationen zu dem Bauwerk mit einem interessanten Videoclip gibt es hier !

 

Wir würden uns sehr freuen, wenn sich unserer Reisegruppe noch weitere Interessierte anschließen würden.

Wir starten gemeinsam am Freitag, den 31.Mai und kehren am Sonntag, den 2. Juni zurück.

Im Rahmen des Aufenthalts werden wir trotz der knappen Zeit das nahe Kloster Kladrau/Kladruby besuchen. Am Samstagabend wollen wir uns mit böhmischer Koch- und Bierbraukunst befassen!

 

Bitte teilen Sie uns per Mail an gauberg@hgeschichtsverein-zwiefalten.de) bis Montag, 27.Juni mit, ob Sie am kommenden Wochenende mit uns auf den Spuren der Zwiefalter Benediktiner in Böhmen wandeln möchten.

Gerne rufen wir zurück, um weitere Infos zu Fahrt und Übernachtung zu geben.

 

Es grüßen,

auch im Namen unseres Partners in der Oberpfalz Rainer Christoph vom Verein Via Carolina – Goldene Straße e. V.

Hubertus-Joerg Riedlinger und Ralf Aßfalg

 

 

 

Weitere Details entnehmen Sie bitte der nachstehenden Einladung!

 

 

 

 

Deutsch-tschechische Ausstellung

900 Jahre Benediktinerklöster Zwiefalten und Kladruby/Kladrau 1115–2015

 

–  Einladung zur Vernissage –

 

 

Wir laden Sie und Ihre Begleitung sehr herzlich ein zur feierlichen Eröffnung am

 

Samstag, 1. Juni 2024 um 16 Uhr in der historischen Reithalle in Světce/Heiligen - Tachov/Tachau.

 

Die Vernissage im "Baudenkmal Tschechiens des Jahres 2023" wird musikalisch umrahmt von der Sopranistin Karina Aßfalg aus Zwiefalten.

Nach 23 Jahren Restaurierungsarbeiten wurde der 162 Jahre alte Bau im März 2024 wiedereröffnet. Als ein Nachfahre des damaligen Bauherrn Alfred I. zu Windisch-Graetz wird Anton Fürst zu Windisch-Graetz als Ehrengast an der Vernissage teilnehmen.

Ergänzt wurde die bisherige Ausstellung mit einem Beitrag über Pfarrer Jaroslav Kubovec, der durch Flucht aus Tschechien sich 1948 der Verhaftung entzog und in die Gegend von Zwiefalten kam. Dort war er jahrzehntelang ein überaus beliebter Seelsorger in Dürrenwaldstetten.

 

Die Organisatoren von Via Carolina – Goldene Strasse e.V. und Geschichtsverein Zwiefalten freuen sich auf Ihr Kommen!

 

 

Unten: Bilder von Tachau in deutscher Zeit und Kloster Kladrau heute

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kloster Kladrau/Kladruby

 

 

 

Die aktuelle  Buchveröffentlichung des Zwiefalter Geschichtsvereins –

das ideale Geschenk für Wanderer entlang der Aach und eine Fundgrube für Freunde der Zwiefalter Alb !

 

 

 

Rainer Loose

Mühlen an der Zwiefalter Aach -

Die Wimsener Mühle und die Triebwerke in Gossenzugen, Zwiefalten und Zwiefaltendorf

 

 

 

 

 

 

 

Das reich bebilderte 145-seitige Buch kann im Bürgerbüro im Rathaus Zwiefalten während der Öffnungszeiten zum Preis von 15 Euro erworben werden.

 

Weitere Verkaufsstellen sind das Rathaus Zwiefalten, die Eisen- & Haushaltswaren Bruno Auchter in Zwiefalten, Hauptstrasse 40 und das Stadtcenter in Hayingen, Karlsplatz 3,, sowie die Ulrichsche Buchhandlung in Riedlingen in er Satdtmitte G und der Gasthof Friedrichshöhle in Wimsen- oder bestellen Sie es direkt beim Geschichtsverein unter gauberg (at) geschichtsverein-zwiefalten.de.

 

 

 

 

 

 

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung

 

 

 

Sehr geehrte Mitglieder,

 

unsere diesjährige Jahreshauptversammlung findet am Samstag, den 8.Juni 2024 um 14.00 Uhr  im Gasthof Felsen in Zwiefalten-Baach statt.

 

Hierzu lade ich Sie sehr recht herzlich ein!

 

Tagesordnung:

  1. Begrüßung und Bericht des Vorstands über das Vereinsjahr 2023
  2. Bericht des Schriftführers und Chronisten
  3. Bericht des Schatzmeisters
  4. Kassenprüfungsbericht
  5. Berichte über die Bereiche Vorträge, Führungen, Peterstor-Museum und Konzerte
  6. Bericht über die Hedwig Butz Metzger-Stiftung
  7. Aussprache über die Berichte
  8. Entlastung
  9. Informationen zum Jahresprogramm 2024
  10. Ehrungen
  11. Bericht vom Dachverband der Geschichtsvereine
  12. Verschiedenes, Bekanntgaben

 

Über eine kurze Mitteilung, ob wir mit Ihrer Teilnahme rechnen können, wären wir Ihnen dankbar.

Bitte an gauberg (at) geschichtsverein-zwiefalten.de senden.

 

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 

Mit freundlichen Grüßen

Hubertus-Jörg Riedlinger

(1.Vorsitzender)

 

 

 

 

 

Und nun noch eine ganz spannende Angelegenheit :

 

 

 

2019 fand unser letztes Konzert mit Werken von Pater Ernest Weinrauch im Münster statt.

Danach stoppte Corona unsere Bestrebungen in Richtung weiterer Konzerte. Nun wollen wir neu beginnen 

 

Neue Mitglieder können sich hier über das Projekt  informieren!

 

Das Anliegen von Bettina Eppler, die das Projekt in den letzten Jahren betreute, und etlicher Freunde der Musik Weinrauchs ist es, dass ein Neuanfang gewagt wird. 

 

Dafür werden Sängerinnen und Sänger gesucht, die an geistlicher barocker Musik Interesse und Freude haben, und gerne mithelfen wollen, aktiv den derzeit „ruhenden“ Chor aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken.

 

In Bälde wird ein erstes Treffen stattfinden.

 

Wer an dem Projekt interessiert ist, der möge sich baldmöglichst bei Bettina Eppler per

E-Mail unter  eppler@geschichtsverein-zwiefalten.de oder telefonisch (07373/921188) melden.

 

Vielleicht gelingen uns bald wieder solche grossartigen Aktionen wie seinerzeit 

das deutsch-tschechische Konzert im böhmischen Kladrau zum dortigen Klosterjubiläum im Jahr 2014?

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© Vereinigung von Freunden der Geschichte Zwiefaltens, seines Münsters und Klosters e.V.