Aktuelles - Nächste Veranstaltungen - 

Unsere "Litfaßsäule"

 

 

 

 

 

 

 

 

Freitag, 15.Oktober, 19.30 Uhr  im fr. Rathaus Upflamör

 

 

Vortrag von Hubert Schelkle

Zur Geschichte des Albdorfes Upflamör

 

 

Der Ort Upflamör wurde erstmals urkundlich erwähnt in der Klosterchronik der Zwiefalter Mönche Berthold und Ortlieb. Dort wurde zur Zeit der Klostergründung im Jahr 1089 ein Ort „Uplumare“ genannt.

Die erste Beschreibung von einzelnen Hofgütern in Upflamör findet sich im Lagerbuch des Klosters Zwiefalten von 1425. Anhand weiterer Lagerbücher lässt sich die Entwicklung des Dorfes Upflamör in den folgenden Jahrhunderten bis zur Auflösung des Klosters nachvollziehen.

 

Der Referent zeigt ferner die Entwicklung des Dorfes in der Zeit von Anfang des 19. Jahrhunderts bis zur Neuzeit auf.

 

Wichtiger Hinweis:

Im Blick auf notwendige Corona-Schutzmaßnahmen können wir nur genesenen, geimpften oder getesteten Personen Zugang zum Vortrag gestatten.

 

 

 

Unser Referent, Hubert Schelkle, ist in den 1960er Jahren in Upflamör aufgewachsen und ging dort in die damals sog. Volksschule.

Bereits im Alter von 10 Jahren musste er Upflamör verlassen, um eine weiterführende Schule zu besuchen. Dennoch fühlt sich Hubert Schelkle dem Dorf, in dem er seine Kindheit verbrachte, bis zum heutigen Tag sehr verbunden.

Aus dieser Verbundenheit reifte schon vor einigen Jahrzehnten der Entschluss, sich mit der Geschichte des Dorfes Upflamör näher zu befassen. Von Beruf ist Hubert Schelkle Jurist und leitet das Finanzamt in Ehingen.

 

 

 

 

Freitag, 5.November 2021, 19.30 Uhr, Konventbau

 

 

Vortrag von Ernst-Reinhard Beck, MdB i.R.,

zum Kriegsende in Zwiefalten und in der Region mit Lesung von Marlene Müller

 

 

 

Ernst- Reinhard Beck setzt   seine Vorträge zu Brennpunkten deutscher Geschichte fort.  Nach seinen eindrucksvollen Schilderungen zu den Themen 1. Weltkrieg und Weimarer Republik beleuchtet er die Ereignisse zum Ende des Krieges im Frühjahr 1945 im nördlichen Oberschwaben, auf der Schwäbischen Alb und um Reutlingen.

 

 

 

Zur Besetzung Zwiefaltens durch französische Truppen am 23.April 1945 liest Marlene Müller aus dem Kriegstagebuch der Maria Metzger  

Wie wir das Kriegsende erlebten,  einer Zwiefalter Zeitzeugin.

 

Unkostenbeitrag 4 Euro.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sie berichten!

 

Marlene Müller und

Ernst Reinhard Beck!

 

 

 

 

 

 

Unsere

digitale "Litfaßsäule" 

 

mit den aktuellen Plakaten !

 

 

 

 

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Vereinigung von Freunden der Geschichte Zwiefaltens, seines Münsters und Klosters e.V.