Herzlich willkommen auf unserer Homepage !

 

 

Hier finden Sie Aktuelles und detaillierte Informationen über 

unsere Veranstaltungen.

 

 

 

Auf der Menüseite "Gesamtübersicht - Jahresprogramm 2024" finden Sie

tabellarisch alle Veranstaltungen.

 

 

 

 

 

 

 

 

Besuch von Museum und KZ-Gedenkstätte in Bisingen und der

Schriftsteller Ernst Wiechert in Zwiefalten am 16.Juni 2024

 

 

 

In Zusammenarbeit mit der Gesellschaft für Heimatpflege Biberach setzen wir unsere Reihe

„Orte der Erinnerung an die Verbrechen der nationalsozialistischen Gewaltherrschaft“ fort:

 

Am Vormittag sind wir im Museum und der KZ-Gedenkstätte Bisingen. Das KZ Bisingen, das vom August 1944 bis April 1945 bestand, war ein Außenlager des KZ Natzweiler im Elsass.

Im Rahmen des „Unternehmens Wüste“, einem späten Projekt des NS-Rüstungsministeriums, mussten KZ-Häftlinge unter unmenschlichen Bedingungen Ölschiefer zur Treibstoffgewinnung abbauen. In den acht Monaten seines Bestehens kamen mindestens 1187 Menschen dabei ums Leben -  siehe Museum und Gedenkstätte.

 

Der Nachmittag ist dem Schriftsteller Ernst Wiechert (1887-1950) gewidmet.

Im Gauberg 23  Haus für Literatur und Kunst in Zwiefalten wird die Geschichte seiner Verfolgung im Nationalsozialismus, des Weges in die innere Emigration nachgezeichnet.

Da das Gebäude nur begrenzten Raum für Besucher aufweist, wird die Nachmittagsveranstaltung möglicherweise in einem anderen Raum in Zwiefalten stattfinden.

 

Kosten inclusive Führungen:  Erwachsene 20 Euro, Schüler, Studenten 10 Euro

 

Reiseleitung:    Bodo RüdenburgGesellschaft für Heimatpflege Biberach, und

                       Hubertus-Jörg Riedlinger, Geschichtsverein Zwiefalten.

 

Abfahrt:           8:45 Uhr Rentalparkplatz in Zwiefalten

 

Rückkehr:        Gegen 17:00 Uhr.

 

Anmeldungen werden erbeten bis 10. Juni unter gauberg (at) geschichtsverein-zwiefalten.de

 

 

 

 

 

 

 

Liebe Musikfreunde!

 
 

Auch dieses Jahr  laden wir wieder ein zum 

 

OPEN AIR-KONZERT 2024

KLASSIK AM MÜNSTER

 

Samstag, 22.Juni, 18.00 Uhr

 

Karina Aßfalg - Sopran -

und den 

 

Philharmonischen Solisten Baden Württemberg 

unter der Leitung von Jean-Paul Mathe.

 

 

mit Werken von 

 

Johann Sebastian Bach                           

Georg Friedrich Händel                       

Wolfgang Amadeus  Mozart                       

Ludwig van  Beethoven                   

Gioachino Rossini                           

Johann Strauss                             

Pablo de Sarasate

 

 

Freuen Sie sich mit uns auf eine musikalische "Hoch-Zeit"  in Zwiefalten!

Nach dem Konzert laden wir zu einem Stelldichein in den Dekanantsgarten direkt neben dem Münster!

Sehr herzlich  bitten wir Sie statt eines Eintrittsgeldes für das Konzert und eines Entgelts für "das Hinterher" um  eine Spende für  ein Projekt an der Münsterschule!

Den Erlös aus dem diesjährigen Konzert vor dem Münster wird der Schulförderverein für die Projekttage der Grundschule verwenden. Unter dem Leitthema "Wir sind Biosphärenschule" sollen die Pausenhöfe und das Schulhaus verschönert und zudem neue Sitz-, Rückzugs-, und Spielgelegenheiten geschaffen werden. In Kooperation mit Schreinern, Zimmermännern, Eltern, Lehrern und -Schülern wird an der Münsterschule drei Tage lang fleißig gewerkelt.

Wir sagen bereits heute Vergeltsgott für Ihre Großzügigkeit!

 

Unsere große Bitte:

 

Damit wir das Konzert gut vorbereiten können, wäre hilfreich zu wissen, auf wieviele Besucher wir uns einzurichten haben. Bitte teilen Sie uns deshalb Ihre Teilnahme per Mail mit unter konzertkarten(at)geschichtsverein-zwiefalten.de

 

 

Am 27.Juni 2021 haben wir mit dem ersten Open-Air-Konzert KLASSIK AM MÜNSTER neue Wege beschritten -  und uns aus dem Prälatursaal ins Freie gewagt! 

 

Der Erfolg gab uns recht,  2022  und 2023 folgten weitere; und nun  freuen wir uns mit vielen  Besuchern aus nah und fern auf das nächste Musikerlebnis ! 

 

 

Wir danken unserem Landrat Dr. Ulrich Fiedler sehr herzlich für die erneute

Übernahme der Konzert-Schirmherrschaft!

 

 

Mitveranstalter: Gemeinde Zwiefalten und Förderverein der Münsterschule.

 

 

Samstag, 22. Juni 2024

Gauinger Steinbruch –

Führung

Geologie und Abbruchgeschichte

mit Jürgen Hamann

 

 

 

 

 

 

Bereits zum 27. Mal findet in diesem Jahr der schon legendäre Bildhauerkurs im Travertin-Steinbruch Lauster in Gauingen statt. Traditionell zur „Halbzeit“ des Kurses führt Jürgen Hamann über das weitläufige, sonst nicht öffentlich zugängliche Gelände, erläutert die Entstehung dieses besonderen Steins vor Millionen Jahren, seine Eigenarten und die Jahrhunderte lange Abbaugeschichte mit früheren und heutigen Werkzeugen.

Wegen seiner speziellen Ausstrahlung war und ist der Gauinger Travertin bis heute ein begehrtes Material, der das kleine, einst selbständige Dorf Gauingen weit im In- und Ausland bekannt machte.

Im Rahmen der Führung kann auch ein Blick in die große Werkhalle, ein eindrucksvoller historischer Industriebau, geworfen werden.

 

Gleichzeitig kann den Bildhauern des laufenden Steinhauerkurses über die Schulter geschaut werden, der  bis zum 29.Juni andauert.

Seit bereits 27 Jahren findet die „Bruchakademie“ mit Teilnehmern aus ganz Deutschland unter der Leitung von Herbert Leichtle traditionsgemäß in jedem Sommer statt.

 

Treffpunkt: 15.00 Uhr bei der großen Werkhalle/Giebelseite, Einfahrtstor

Unkostenbeitrag: 5 Euro pro Person

 

 

 

 

Literaturkreis im

Gauberg 23 - Haus für Literatur und Kunst

 

 

 

Stets am ersten Dienstag eines Monats trifft sich im Haus Gauberg 23 eine Gruppe von Literaturinteressierten, die ein neues oder ein vor längerer Zeit erschienenes Buch, aber auch "Klassiker" als "Buch des Monats" besprechen.

 

Der Treff beginnt stets um 19.00 Uhr in der 

Ernst Wiechert-Stube  und dauert ca. eineinhalb Stunden. 

 

Im Herbst und Winter sorgt ein Kaminofen zusätzlich für eine behagliche und ansprechende Atmosphäre. 

Manche Abende widmen wir auch Literaturverfilmungen.

Weitere Informationen finden Sie hier !

 

 

Wenn Sie Interesse haben, wenden Sie sich bitte per Mail an den Leiter des Literaturkreises  Bernd Lippmann 

 

lippmann (at) geschichtsverein-zwiefalten.de

 

Er freut sich auf Ihre Mail  .....

......... und wir alle über neue Literaturfreunde in unserem Kreis !

 

 

 

Was wird als nächstes gelesen?

 

                       Wieder mal ein "Klassiker" !

 

 

 

 

 

Die aktuelle  Buchveröffentlichung des Zwiefalter Geschichtsvereins –

das ideale Geschenk für Wanderer entlang der Aach und eine Fundgrube für Freunde der Zwiefalter Alb !

 

 

 

Rainer Loose

Mühlen an der Zwiefalter Aach -

Die Wimsener Mühle und die Triebwerke in Gossenzugen, Zwiefalten und Zwiefaltendorf

 

 

 

 

 

 

 

Das reich bebilderte 145-seitige Buch kann im Bürgerbüro im Rathaus Zwiefalten während der Öffnungszeiten zum Preis von 15 Euro erworben werden.

 

Weitere Verkaufsstellen sind das Rathaus Zwiefalten, die Eisen- & Haushaltswaren Bruno Auchter in Zwiefalten, Hauptstrasse 40 und das Stadtcenter in Hayingen, Karlsplatz 3, sowie die Ulrichsche Buchhandlung in Riedlingen in der Stadtmitte und der Gasthof Friedrichshöhle in Wimsen- oder bestellen Sie es direkt beim Geschichtsverein unter gauberg (at) geschichtsverein-zwiefalten.de.

 

 

 

 

 

 

Und nun noch eine ganz spannende Angelegenheit :

 

 

 

2019 fand unser letztes Konzert mit Werken von Pater Ernest Weinrauch im Münster statt.

Danach stoppte Corona unsere Bestrebungen in Richtung weiterer Konzerte. Nun wollen wir neu beginnen 

 

Neue Mitglieder können sich hier über das Projekt  informieren!

 

Das Anliegen von Bettina Eppler, die das Projekt in den letzten Jahren betreute, und etlicher Freunde der Musik Weinrauchs ist es, dass ein Neuanfang gewagt wird. 

 

Dafür werden Sängerinnen und Sänger gesucht, die an geistlicher barocker Musik Interesse und Freude haben, und gerne mithelfen wollen, aktiv den derzeit „ruhenden“ Chor aus seinem Dornröschenschlaf zu erwecken.

 

In Bälde wird ein erstes Treffen stattfinden.

 

Wer an dem Projekt interessiert ist, der möge sich baldmöglichst bei Bettina Eppler per

E-Mail unter  eppler@geschichtsverein-zwiefalten.de oder telefonisch (07373/921188) melden.

 

Vielleicht gelingen uns bald wieder solche grossartigen Aktionen wie seinerzeit 

das deutsch-tschechische Konzert im böhmischen Kladrau zum dortigen Klosterjubiläum im Jahr 2014?

 

 

 

 

 

 

 

Druckversion | Sitemap
© Vereinigung von Freunden der Geschichte Zwiefaltens, seines Münsters und Klosters e.V.